A k t u e l l e    Informationen


01.04.2016

Der Opole Club Potsdam in der BBAG und

die Deutsch-Polnische Gesellschaft Brandenburg

laden ein zur

Autorenlesung mit Matthias Nawrat

am 3. Mai 2016 um 18:30 Uhr

in der Lounge im Kulturhaus Babelsberg,

Karl-Liebknecht Str. 135

Die Veranstaltung wird aus Mitteln des Förderprogramms "Grenzgänger" der Robert Bosch Stiftung unterstützt


21.01.2016

 

Solidarität, Toleranz, Frieden - diese Schwerpunktthemen werden im EU-Projekt "Citipart" aufgegriffen.

Wir sind aktiver Partner im EU-Projekt "CitiPart"

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Seite hier

EU-Projekt CitiPart


25.09.2015

Politisches Bildungsseminar: „Solidarität, Frieden und Toleranz in städtepartnerschaftlichen Beziehungen“ vom 13.11.-14.11.2015

Berlin-Brandenburgische Auslandsgesellschaft e.V., Schulstraße 8b, 14482 Potsdam

Das  Seminar konzentriert sich auf drei  Themenblöcke :  Solidarität,  Toleranz  und  Frieden,  die  die Kernpunkte  der  „europäischen  Werte“  sind.  Die  Themenblöcke  und  die  dazu  gehörigen  Aktivitäten sollen es den Teilnehmern ermöglichen, die aktive europäische Bürgerschaft auf lokalem, regionalem und internationalem Terrain zu verstehen, zu diskutieren und mitzugestalten.  Ein Austausch über Best-Practice Beispiele auf lokaler und europäischer Ebene (zwischen den BürgerInnen, den (Städtepartnerschafts) Vereinen, den jeweiligen Städtepartnerschaften) soll konkrete Methoden herausstellen, die auf kommunaler Ebene angewandt werden können. Des Weiteren zielt das Seminar zielt darauf ab, die Bürgerinnen und Bürger zu mehr sozialem und gesellschaftlichem Engagement zu ermutigen und sich z.B. intensiver mit der Situation von Flüchtlingen und MigrantInnen allgemein (Fluchtursachen) und konkret (was kann ich selbst vor Ort tun?) zu beschäftigten. Neue Strategien für eine tolerantere, friedlichere und solidarischere Gesellschaft sollen entwickelt werden.

Anmeldung und weiterführende Informationen:

Claudia Dombrowsky, This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , Telefon: 0331 29 41 45

Die Berlin-Brandenburgische Auslandsgesellschaft e. V. ist Mitglied der Gesellschaft der Europäischen Akademien e.V.

Das Seminar ist zur Förderung bei der Bundeszentrale für politische Bildung eingereicht.

 



Pressemitteilung 27.08.2015

Tagung anlässlich des 70. Jahrestages der Potsdamer Konferenz 1945

„Das Potsdamer Abkommen:

rechtliche Bedeutung und historische Auswir­kungen“

1.– 4. September 2015, Potsdam-Museum,

Am Alten Markt 9, 14467 Potsdam

2015 jährt sich mit dem Ende des zweiten Weltkriegs auch der Tag der Bekanntgabe des Beschlussprotokolls der Berliner Konferenz der drei alliierten Siegermächte vom 17.07.-02.08. 1945, das im öffentlichen Bewusstsein den Namen „Potsdamer Abkommen“ erhielt.

Vom 01.09.-04.09.2015 organisiert die Berlin-Brandenburgische Auslandsgesellschaft e.V. zusammen mit der Landeshauptstadt Potsdam und der Deutsch-Polnischen Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland e.V. eine Tagung zum Thema „70 Jahre Potsdamer Abkommen: rechtliche Bedeutung und historische Auswirkungen“ im Potsdam-Museum.

Internationale Historiker und Völkerrechtler aus sechs Ländern (Irland, Russische Föderation, Kanada, Großbritannien, Polen und Deutschland) werden sich mit diesem historischen Ereignis befassen und auch die Einflüsse auf die heutige geopolitische Lage analysieren.

Zudem ist am 03.09.2015 ein Besuch im Schloss Cecilienhof, eine moderierte Stadtrundfahrt durch die ehemaligen Besatzungszonen und das Villenviertel in Babelsberg und eine Filmvorführung („Ein Ende von Potsdam – Ein Zeitwandel in Erinnerungen“(D 1995, 45 min.) geplant.

Schirmherrin dieser Tagung ist Frau Rita Süssmuth. Die Auftaktveranstaltung wird durch den Oberbürgermeister Jann Jakobs eröffnet.

Das Programm zur Veranstaltung finden Sie hier: Programm Potsdamer Abkommen

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Claudia Dombrowsky, This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , Telefon: 0331 29 41 45

 

Pressemitteilung Potsdam-Abkommen

 


 

13.7.2015

Aktuelle Veranstaltungen und Seminare

1. September 2015: Veranstaltung zur Erinnerung an das Potsdamer Abkommen

2.-4. September 2015: Tagung "70 Jahre Potsdamer Abkommen: rechtliche Bedeutung und historische Auswirkungen"

Im August 2015 jährt sich die Bekanntgabe der Beschlüsse der Potsdamer Konferenz der Siegermächte des Zweiten Weltkriegs, die die Nachkriegsgeschichte des besiegten Deutschlands entscheidend bestimmen sollten, zum 70. Mal. Aus diesem Anlass findet am  Abend des 1. Septembers eine Veranstaltung mit anschließendem Empfang des Oberbürgermeisters statt. Vom 2.-4. September 2015 wird dann die von der Stadt Potsdam, der Berlin-Brandenburgischen Auslandsgesellschaft e.V. und der Deutsch-Polnischen Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland e. V. organisierte wissenschaftliche Konferenz zum Thema stattfinden, die Völkerrechtler und Historiker aus allen an der Konferenz beteiligten Nationen, dazu aus den beiden deutschen Nachkriegsstaaten und aus Polen vereint. Gegenstand der Beiträge ist der rechtliche Charakter und die rechtliche Verbindlichkeit der Beschlüsse und ihre Auswirkungen auf beide deutsche Staaten und ihre Nachbarländer. Am 3. September findet nachmittags für die Teilnehmer eine Stadtrundfahrt und ein Besuch der Gedenkstätte des Potsdamer Abkommens statt.

Veranstaltungsort ist das Potsdam-Museum, Am Alten Markt, 14467 Potsdam.

Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro. Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung sind selbst zu tragen. Detaillierte Angaben, Programm, Referenten und Interessenbekundung ist ab sofort unter This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. möglich. Sie erhalten dann die genaue Einladung nach Fertigstellung per Mail zugestellt.

 


5.6.2015

Rückblick Sommerfest 2015

Zum traditionellen Sommerfest hatten sich wieder viele Besucher eingefunden.


Bundesverdienstorden für BBAG-Vizepräsidentin Hai Bluhm
Die Vize-Präsidentin der BBAG e.V. und Vorsitzende des Vereins Song Hong wurde heute vom Bundespräsidenten für ihre langjähriges Engagement für die Integration von Zuwanderern mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.
Die BBAG gratuliert Hai Bluhm ganz herzlich und freut sich, dass Hai diese verdiente Anerkennung für ihr Wirken erhalten hat.