FREUNDESKREIS POTSDAM - SANSIBAR

Aus der Überzeugung heraus, dass auch unsere Städte Akteure globaler Verantwortung sind und es deshalb für die Landeshauptstadt Potsdam angemessen ist, sich bei ihren Städtepartnerschaften nicht auf Europa und die USA zu beschränken, starteten mehrere Potsdamer Vereine im Mai 2006 die Initiative zum Aufbau einer Nord-Süd-Städtepartnerschaft. In einem demokratischen Diskussionsprozess fiel die Wahl auf Sansibar-Town (Tansania), da beide Städte eine Reihe von Gemeinsamkeiten aufweisen und bereits gute und stabile Kontakte dorthin bestehen, an die beim Aufbau der Städtepartnerschaft angeknüpft werden kann. Nach einer ersten Unterstützung durch einen Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 7. März 2007 wurden eine Vielfalt von Initiativen unternommen und vielfältige Kontakte zwischen beiden Städten und ihrer Zivilgesellschaft geknüpft. Am 2. November 2016 bestätigten die Stadtverordneten Potsdam die Partnerschaft, die im April und Juli 2017 unterschrieben werden soll. Ausführliche Informationen gibt es auf der eigenen Internetseite des Freundeskreises, der als ehrenamtliche Struktur unter dem Dach der BBAG wirkt:

http://www.sansibar-potsdam.de

Kontakt:

Claudia Dombrowsky, Berlin-Brandenburgische Auslandsgesellschaft e.V.
Schulstraße 8b, 14482 Potsdam,
Tel.: 0331-74000975, Fax 0331-2708690
Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.